TraderFox Blog

Chartanalyse Netflix: da ist das neue Abo-Modell - Turnaround voraus?

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 162 Leser

Vor einigen Monaten kündigte der Streaming-Gigant Netflix (WKN: 552484) Maßnahmen zum weiteren Nutzerwachstum an, da dieses in den vergangenen Quartalen stagnierte bzw. sogar rückläufig gewesen ist. Eine Maßnahme wird nun umgesetzt: das verbilligte Basis-Abo mit Werbung. Demnach sollen Kunden ab Anfang November das verbilligte, werbefinanzierte Abo zu einem Preis von 4,99 Euro im Monat erhalten. Insgesamt wird dieses Modell in zwölf Ländern eingeführt. Darumzulegen zählen bspw. Frankreich, Großbritannien, Deutschland und die USA. Auf die bisherigen Abos wirkt sich das neue Angebot nicht aus und dient somit lediglich als Ergänzung. Zum Start sollen bei der neuen Variante die Werbespots 15 oder 30 Sekunden laufen und während dem Streamen von Filmen und Serien. Durchschnittlich fallen pro Stunde rund vier bis fünf Minuten Werbung an. Aus Lizenzgründen wird eine begrenzte Anzahl an Filmen und Serien vorerst nicht verfügbar sein. Neben diesen Einschränkungen müssen die Kunden ebenfalls auf die Download-Funktionalität verzichten.

Aus charttechnischer Sicht setzt Netflix seine Erholungsbewegung nach dem Abverkauf weiter fort. Kann nun der Widerstandsbereich bei ca. 255 USD nachhaltig überwunden werden, aktivieren sich die Kurskorrekturziele bestehend aus den Fibonacci-Retracements bei ca. 366, 430 und 494 USD. Entscheidend für dieses Szenario ist vorerst die Unterstützungszone bei ca. 198,50 USD. Wird diese Zone nach unten verlassen, droht ein weiterer Rücklauf bis in den Bereich von 134,50 bis 147,90 USD.



Trauere keiner vergebenen Trading-Chance hinterher: die nächste kommt bestimmt.

Sie wollen keine spannende Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.
Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket!

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: Netflix.