TraderFox Blog

Chartanalyse Tencent: ist ein Turnaround nach dem Abverkauf endlich in Sicht?

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 673 Leser

Die chinesischen Unternehmen haben es in den vergangenen Monaten alles andere als einfach. Das harte Durchgreifen seitens der chinesischen Regierung lässt die Kurse fallen und sorgt für Verunsicherung unter den Investoren. Es droht nochmals eine langsame und langfristige Neubewertung. Neben den jüngsten Quartalszahlen meldete der chinesische Internetgigant Tencent (WKN: A0YHJ8) eine Nachricht, welche weitere Unklarheiten für die Zukunft offen lässt. Demnach verdoppelte Tencent den Geldbetrag, den das Unternehmen für Programme zur Förderung der sozialen Verantwortung bereitstellt.

Hierbei handelt es sich um rund 7,7 Mrd. USD, welche zur Umverteilung in China zur Verfügung gestellt werden sollen. Bereits im April wurde eine ähnliche Summe für ein Programm zur Förderung nachhaltiger sozialer Werte bereitgestellt. Dadurch sollen u.a. die Einkommen der Armen erhöht und die medizinische Versorgung verbessert werden. Grundsätzlich ist dies gerade in Hinblick aus sozialer Sicht ein löblicher Schritt, wirft jedoch aus Investorensicht weitere Fragen auf. Müssen Internetkonzerne in China bspw. künftig neben Steuern noch große Teile des Jahresgewinns für soziale Zwecke abgeführt werden oder dient dies aktuell lediglich zur Versöhnung mit der chinesischen Regierung?

Rein aus charttechnischer Sicht befindet sich die Aktie ungeachtet der aktuellen Nachrichtenlange im Big-Picture innerhalb einer spannenden Situation. In der Spitze musste Tencent bereits beinahe 50 Prozent seiner Marktkapitalisierung einbüßen. Während dieser mehrmonatigen Korrekturbewegung steuerte Tencent den GD200 (weekly, aktuell bei ca. 55 USD) an. Mindestens seit 2010 wurde dieser noch nie nachhaltig nach unten verlassen. Zudem wird diese Unterstützungszone nochmals durch das 61,8er Fibonacci-Retracement der vergangenen Aufwärtsbewegung ausgehend vom Tief von Ende 2018 verstärkt. Auch der Bereich der letzten Allzeithochs von Anfang 2018 bieten zusätzlichen Halt. Die Slow Stochastik sowie das MACD-Histogramm deuten ebenfalls eine massiv überverkaufte Situation an. Ein Rebound könnte also durchaus eingeleitet werden. Entscheidend wird es jedoch, wenn die Aktie den Widerstandsbereich von ca. 65 USD nachhaltig überwinden kann. In einem solchen Fall könnte es durchaus realistisch sein, wieder einen sukzessiven Anstieg bis in den Bereich von 80/85 USD zu sehen.

Allerdings bestehen derzeit auch weiterhin die aktuell nicht abschätzbaren massiven Risiken für die chinesischen Konzerne. Kann sich die Aktie dementsprechend im aktuellen charttechnischen Unterstützungsbereich nicht stabilisieren, sind deutlich tiefere Kurse realistisch. Die nächste übergeordnete Anlaufstelle wäre dann im Bereich von 40/43 USD.



Trauere keiner vergebenen Trading-Chance hinterher: die nächste kommt bestimmt.

Sie wollen keine spannende Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.
Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket!

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: Tencent.