TraderFox Blog

Chartanalyse Xiaomi: wann kann endlich mit einem neuen Impuls gerechnet werden?

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 634 Leser

Es ist ruhig geworden um den chinesischen Smartphone-Hersteller Xiaomi (WKN: A2JNY1). Fast schon zu ruhig. Während die Aktie noch im Jahre 2020 fast in allen sozialen Medien gehypte wurde, ist hiervon aktuell nur noch wenig zu spüren. Dabei läuft es operativ alles andere als schlecht. Zuletzt konnte das Unternehmen zum weltweit größten Smartphone-Hersteller aufsteigen und die jüngsten Zahlen lassen sich ebenfalls sehen: demnach konnte sich das bereits ohnehin hohe Wachstum für das zweite Quartal nochmals beschleunigen. Der Umsatz nahm dabei im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 64 Prozent auf 13,56 Mrd. USD zu. Das operative Ergebnis wurde um 98,1 Prozent auf knapp 1,66 Mrd. USD.

Aus charttechnischer Sicht hat sich derweil seit dem letzten Update relativ wenig getan. Hierbei konnte  Xiaomi bereits vor einigen Wochen aus dem Abwärtstrend nachhaltig nach oben ausbrechen, ging jedoch noch nicht in eine übergeordnete Aufwärtsbewegung über. Stattdessen bildete Xiaomi eine weitere Konsolidierungsformation in Form einer Flagge. Seit nun einigen Handelswochen hangelt die Aktie sich hier entlang. Wird diese nach oben durchbrochen, entsteht ein weiteres Kaufsignal. Gelingt also der Ausbruch über die Kursmarke von ca. 3 EUR, befindet sich mein nächstes Kursziel im Bereich von 3,40 EUR gefolgt von dem Erreichen des aktuellen Allzeithochs in der Zone von 3,87 EUR. Kann allerdings die Unterkante der Flagge nicht verteidigt werden, droht ein weiterer Rücklauf bis zu den nächsten Unterstützungen von 2,35 und 2,15 EUR.



Trauere keiner vergebenen Trading-Chance hinterher: die nächste kommt bestimmt.

Sie wollen keine spannende Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.
Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket!

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: Xiaomi.