aktien Magazin

ON Semiconductor erwirtschaftet hohe Free Cashflows und hat ein KGV22 von 11. Einstiegschance für langfristige Anleger?

Aktienanalysen Hinnerk Lührs 428 Leser

Liebe Leser,

der Brand der Tech-Aktien geschah aus guten Gründen. Hohe Bewertungen und steigende Zinsen dürften in Kombination den größten Einfluss gehabt haben. Allerdings wurden viele Aktien derart stark abgestrafft, dass sie mittlerweile wieder günstig bewertet sind und attraktive langfristige Einstiegschancen bieten. Eine spannende Tech-Aktie für langfristige Investoren ist der Chipkonzern ON Semiconductor.

Tipp: Verfolgen Sie die Trading- und Investment-Ideen von Hinnerk Lührs in der Trading-Masterclass (Montag bis Donnerstag von 18:30 Uhr bis 19:00).

> Weitere Infos zur Trading-Masterclass auf TraderFox-Katapult

Das Halbleiter-Unternehmen ON Semiconductor konzentriert sich auf Chips für das Energiemanagement sowie Sensoren für E-Autos, Industrieautomatisierung und erneuerbare Energien. Im Produkt-Portfolio befinden sich Leistungsmodule, Spannungswandler, Bildsensoren, Schnittstellen, uvm. Zum Einsatz kommen die Produkte in Märkten wie Industrie, Automotive, Internet-of-Things, 5G, Cloud, erneuerbare Energien bis hin zu Medizintechnik und Luft- und Raumfahrt. Nachstehend ist ein Screenshot der ON Semiconductor Webseite, auf welcher dargestellt wird, wo z.B. bei E-Autos und Ladesäulen die Chips des Unternehmens eingesetzt werden. 

Quelle: https://www.onsemi.com

Die Produkte von ON Semiconductor lassen sich grob in zwei Kategorien unterteilen: “Power” und “Sensing”. Mit dem Bereich “Sensing” ist der Verkauf von Sensoren gemeint. Industrieroboter müssen dazu in der Lage sein, Dinge wahrzunehmen. Dies nennt sich auch “Machine Vision”.  Das gleiche gilt für Autos. Jene brauchen Sensoren für das autonome Fahren, um Personen und Gegenstände zu erkennen. Laut ON Semiconductor haben viele Autohersteller zuletzt die Adoption von Level 2+ autonomen Fahren beschleunigt. Umso größer der Anteil der Neuwagen, die autonom fahren sollen, desto größer wird die Chip-Nachfrage im Automobil-Sektor sein.

Im Bereich “Power” geht es vor allem um Chips für das Energiemanagement. Weltweit werden 66 % der Treibhausgase von der Industrie (Bauwesen und Energieerzeugung eingerechnet) sowie dem Automobil-Sektor verursacht. Deshalb ist der Nachhaltigkeitsgedanke mittlerweile keine Nische mehr, sondern prägt nahezu alle Unternehmen in ihren Investitionsvorhaben. Jedes Industrieunternehmen, das die Produktion automatisieren möchten, wird auf möglichst energieeffiziente Chips setzen, um Kosten zu reduzieren. ON Semiconductor hat sich auf Chips für das Energiemanagement mit Blick auf Industrieautomatisierung und die Energiewende spezialisiert.

Ein größerer Marktanteil bei Sensoren für Autos als alle Konkurrenten zusammen


Der Wandel zur E-Mobilität bietet großes Wachstumspotenzial für Halbleiter-Unternehmen. ON Semiconductor ist exzellent aufgestellt und hat laut eigenen Angaben bei Sensoren für Autos derzeit einen größeren Marktanteil als alle Konkurrenten zusammen. Laut des Managements seien die Sensoren von ON Semiconductor technologisch führend und 100x besser als das menschliche Auge - ganz egal, ob am Tag oder bei Nacht. Mit den Sensoren von ON Semiconductor würden pro Stunde neun Menschenleben gerettet werden, da die Reaktionszeiten von Autos mit Sensoren schneller als die menschliche Reaktionszeit ist. Nachstehend ist ein Bild aus der Investoren-Präsentation, welche zeigt, wie viel besser die Sensoren Gegenstände und Personen in 185 Meter Entfernung wahrnehmen.

Investoren-Präsentation: https://investor.onsemi.com

Mit Sensoren für die Automobilbranche kann ON Semiconductor zwischen 200 und 1.000 USD je Auto verdienen. Mit Chips für das Energiemanagement von E-Autos glaubt das Management, dass man weitere 750 USD je Auto verdienen kann. Im Jahr 2028 sollen E-Autos bereits mehr als die Hälfte der Neuwagen-Verkäufe ausmachen. In der nachstehenden Grafik sind die Prognosen für die Neuwagenverkäufe dargestellt. Der Anteil der E-Auto-Verkäufe an den gesamten Auto-Verkäufen soll von 11,5 % im Jahr 2020 auf 51,5 % im Jahr 2028 anziehen. ON Semiconductor ist ein klarer Profiteur des Wandels hin zur E-Mobilität und dürfte die Entwicklung maßgeblich mitgestalten.

Investoren-Präsentation: https://investor.onsemi.com

Laut Management-Schätzungen spricht ON Semiconductor im Bereich “Power” einen adressierbaren Markt von 64 Mrd. USD und im Bereich “Sensing” einen adressierbaren Markt von 10 Mrd. USD an. Neben der Automotive-Branche kann ON Semiconductor auch in zahlreichen anderen Märkten wachsen. Laut des Managements würde ON Semiconductor je 5G-Basisstation 300 USD verdienen können. Je Fabrik, welche automatisiert wird, schätzt ON Semiconductor das Umsatzpotenzial auf 3.000 bis 10.000 USD. Je Wechselrichter für die Energieinfrastruktur können 600 USD und je E-Auto-Ladestation zwischen 2.000 und 4.000 USD verdient werden. ON Semiconductor ist breit aufgestellt und kann in zahlreichen unterschiedlichen Nischenmärkten marktführende Positionen einnehmen.

Investoren-Präsentation: https://investor.onsemi.com

Die Wachstumschance in Zahlen ausgedrückt


Um ein Gefühl für das langfristige Wachstumspotenzial von ON Semiconductor zu bekommen, lohnt es sich einen genaueren Blick auf die Märkte zu werfen, in welchen das Unternehmen tätig ist. Der globale Markt für 5G-Basisstationen wurde im Jahr 2020 auf eine Größe von 8,2 Mrd. USD geschätzt. Bis 2030 soll sich der Markt laut Allied Market Research auf über 190 Mrd. USD vervielfachen. Bei erneuerbaren Energien und dem Aufbau intelligenter Stromnetze sehen die Wachstumszahlen ähnlich aus. Bis 2026 soll laut der International Energy Agency die globale Stromerzeugung mit erneuerbaren Energien um 60 % zunehmen. Das sowieso schon hohe Wachstum soll sich in diesem Jahr nochmal beschleunigen. Die Chips von ON Semiconductor dürften sowohl im 5G-Ausbau als auch bei der globalen Energiewende einer hohen Nachfrage ausgesetzt sein.

Der Automotive-Sektor stellt für die gesamte Halbleiterindustrie ebenfalls einen großen Wachstumstreiber dar. Allein in den USA sind 276 Mio. Autos und in Europa 243 Mio. Autos registriert. Im Jahr 2019, vor der Corona-Pandemie und Halbleiterengpässen, wurden 32,5 Mio. Autos in den USA und Europa verkauft. Bis 2040 wird vermutlich nahezu die gesamte Autoflotte (über 500 Mio. Autos nur in den USA und Europa) elektrisch sein. Die Sensoren von ON Semiconductor dürften bei zahlreichen Autos eingesetzt werden, zumal der Anteil der Neuwagen mit autonom fahrenden Funktionen zunimmt.

Neben der Elektrifizierung der Autoflotte wird auch der Aufbau der E-Auto-Ladeinfrastruktur ein großer Wachstumstreiber für ON Semiconductor sein. Die Empfehlung ist, dass man pro 30 E-Autos mind. eine öffentliche E-Auto-Ladestation hat. Wenn die gesamte Autoflotte von 500 Mio. Autos in Europa und den USA elektrisch wird, bräuchte man dementsprechend rund 17 Mio. E-Auto-Ladestationen. Derzeit gibt es 110.000 E-Auto-Ladestationen in den USA. Bis 2030 soll die Anzahl auf 500.000 steigen. In Europa gibt es 375.000 E-Auto-Ladestationen. Die Anzahl der E-Auto-Ladestationen soll in Europa auf 1,3 Mio. im Jahr 2025 und 2,9 Mio. im Jahr 2030 steigen.

Der Plan von ON Semiconductor: 20-25 % Free Cashflow Marge im Jahr 2025


Die letzten Quartalszahlen von ON Semiconductor lagen über den Erwartungen der Analysten. Der Umsatz wuchs im Q1-2022 um 31 % auf 1,95 Mrd. USD und der Gewinn je Aktie stieg auf 1,22 USD (Konsens: 1,05 USD). Den Analysten-Schätzungen zufolge soll ON Semiconductor im Jahr 2022 einen Gewinn je Aktie von 4,88 USD verdienen, was einem KGV22 von 12,4 entspricht. Die Bewertung erscheint moderat. Die Bilanz ist grundsolide. Das Unternehmen sitzt auf 1,6 Mrd. USD Cash bei Finanzverbindlichkeiten von 3,2 Mrd. USD. Im Jahr 2021 wurde ein Free Cashflow von 1,3 Mrd. USD erzielt. Demnach dürfte die Verschuldung kein Problem darstellen. 

Die Wachstumspläne von ON Semiconductor sind beeindruckend. Das Management möchte den Umsatz steigern und Kosten deutlich reduzieren. Dies soll zur Folge haben, dass die Bruttomarge von 32,7 % im Jahr 2020 auf 48-50 % im Jahr 2025 steigt. Auch die operative Marge soll sich im Vergleich zu 2020 auf 31-33 % im Jahr 2025 verdoppeln, sodass im Jahr 2025 zwischen 20-25 % des Umsatzes als Free Cashflow hängen bleibt. Dies würde bedeuten, dass ON Semiconductor im Jahr 2025 einen Free Cashflow von mehr als 2 Mrd. USD erzielen könnte. 

Beste Grüße,

Hinnerk Lührs

Tipp: Verfolgen Sie die Trading- und Investment-Ideen von Hinnerk Lührs in der Trading-Masterclass (Montag bis Donnerstag von 18:30 Uhr bis 19:00).

> Weitere Infos zur Trading-Masterclass auf TraderFox-Katapult


Bildherkunft: Unsplash