TraderFox Blog

Chartanalyse Nintendo: Einstiegsgelegenheit im Big-Picture

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 318 Leser

Der japanische Gaming-Gigant Nintendo (WKN: 864009) befindet sich im Korrekturmodus. Seit dem Erreichen des Mehrjahreshochs musste die Aktie inzwischen fast 30 Prozent seiner Marktkapitalisierung einbüßen. Verantwortlich hierfür sind vor allem die letzten Quartalszahlen. Hierbei musste ein Umsatzrückgang im zweistelligen Bereich eingebüßt werden. Das Geschäft von Nintendo war schon immer schankungsstark. Aus diesem Grund sucht das Unternehmen nun nach Möglichkeiten, um neue Märkte zu erschließen. Demnach teilte das Unternehmen mit, einen Film in Zusammenarbeit mit dem Filmstudio Illumination herauszubringen. Es soll einen animierten Film zu „Super Mario Bros“ werden. Ein möglich positiver Nebeneffekt wäre eine mögliche Absatzsteigerung bei den bestehenden Geschäftsbereichen.

Aus charttechnischer Sicht steht die Aktie im Big-Picture unmittelbar vor einem spannenden Unterstützungsbereich. Hierbei handelt es sich um die Zone von 384 bis 346 EUR. Neben den letzten lokalen Hochs aus dem Jahre 2018 und 2020 befindet sich hier zusätzlich der Bereich des 50er und 61,8er Fibonacci-Retracements der vorangegangenen Aufwärtsbewegung. Zudem verstärkt der stets ansteigende GD50 (monthly) diese Zone. Die Slot Stochastik baut ihre überkaufte Situation bereits ab und steht unmittelbar vor der überverkauften Zone. Dies könnte in den nächsten Monaten zu einer Stabilisierung sowie einer anschließenden Turnaround-Bewegung führen.



Trauere keiner vergebenen Trading-Chance hinterher: die nächste kommt bestimmt.

Sie wollen keine spannende Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.
Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket!

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: -.